Tipps: Newtopia - DSDS 2015 DSDS 2015 - Film & TV - Onlinespiele - Blog - Schlagzeilen - Technik - Computer & Internet - Gesundheit - Freizeit & Hobbies - Musik

Medien Forum Fotogalerie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Fragen und Antworten » Details über Euro-Jackpot » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (28): « erste ... « vorherige 24 25 26 27 [28] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Details über Euro-Jackpot 3 Bewertungen - Durchschnitt: 7,003 Bewertungen - Durchschnitt: 7,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... eine gute Nachricht für Theo Goßner, Chairman der Eurojackpot-Kooperative. Die Sache mit dem Jackpot für die Esten zur Finanzierung eines zweiten Panzer hat sich inzwischen erledigt! Die vorbildlichste Demokratie unserer Galaxie schickte am gestrigen Montag per Schiff "Liberty Promise" 120 "Abrams"-Panzer und Kampffahrzeuge vom Typ "Bradley", die den drei baltischen Staaten: Estland, Lettland und Litauen, "überlassen" werden:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...n-13472665.html

Was heißt "überlassen"? Das heißt, dass die USA kurz vor der Pleite stehen, kaum Geld für die Wartung und Instandhaltung des sowieso veralteten Militärgeräts haben und deshalb "überlassen" sie diese Aufgaben befreundeten Nationen:

http://www.contra-magazin.com/2015/03/di...ie-last-tragen/

Man kann nur hoffen, dass die Esten über bessere Panzerfahrer verfügen als die Ukrainer:

https://www.youtube.com/watch?v=G4X_C5vIeMQ

Mein letzter Beitrag über die Deutsche Sportlotterie scheint bei Lotto Hessen angekommen zu sein. Die Ergebnisse der letzten Ziehung sehen schon viel besser aus und ähneln dem Zufall mehr als die drei ersten:

https://spiel.deutsche-sportlotterie.de/...kxv9RnzyFfNNJT0!-858585505!-1475560833?gbn=19&loc=de&jdn=19

So ganz zufriedenstellend war dieses Ziehungsergebnis noch nicht, aber weil ich kein Experte bin und meine Beiträge vielleicht von 10-15 Leuten gelesen werden, fällt das, was ich meine und schreibe nicht so sehr ins Gewicht.

Und Experten-Meinung ist das A und O in Deutschland und nicht nur. Bist du keiner, dann haste wenig bis nix, zu sagen. Um ein erfolgreicher Experte zu werden, gibt es drei Möglichkeiten.

Die Erste: durch Leistung und Erfolge! Nehmen wir als Beispiel Günter Netzer. Er war jahrelang ein erfolgreicher Fußballprofi, Europa- und Weltmeister, danach Manager beim Hamburger SV und deswegen kann man ihn ohne Wenn und Aber als einen ausgewiesenen Fußball-Experten einstufen.

Die zweite Möglichkeit: Studium! Prof. Dr. Karl Bosch studierte Mathematik, danach spielte er und beschäftigte sich mit Lotto, deshalb wurde er berechtigterweise zum Lotto-Experten.

Die dritte Möglichkeit: Lebenserfahrung! Hierzu habe ich den Terrorismus-Experten Rolf Tophoven gewählt. Er selbst war kein Terrorist (hoffe ich zumindest), studierte Germanistik und Geschichtswissenschaften, war Mitglied in einer katholischen Studentenverbindung, gedient hatte er höchstwahrscheinlich auch nicht, und nur aufgrund schlimmer Lebenserfahrungen als Gymnasiallehrer am Hugo-Junkers-Gymnasium in Rheydt wurde er später zum Terrorismus-Experten.

Zu dieser Thematik schrieb er Bücher, die auf junge Menschen durchaus inspirierend wirkten und momentan, wenn in der Welt etwas Schlimmes in diese Richtung passiert, ist Rolf Tophoven ein gefragter Mann. So auch im Januar nach dem "Hebdomor" in Paris ("Hebdomor": Massensterben von Karikaturisten) konnte man überall die fundierten Analysen von Rolf Tophoven lesen und bewundern:

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
10.03.2015 01:38 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"„Der Anschlag scheint bis ins letzte Detail vorbereitet gewesen zu sein, inklusive der Fluchtwege“, sagt Tophoven. Man könne deshalb davon ausgehen, dass diese Männer Profis seien und über eine militärische Ausbildung verfügten"

"Auch Terrorismus-Experte Rolf Tophoven ist „von der ungeheuren Brutalität und Konsequenz der Täter“ überrascht. „Das ist ein völlig neuer Modus Operandi des Terrors“, sagt er zu FOCUS Online. „In Europa haben wir uns bisher vor allem vor Einzeltätern, vor dem sogenannten ‚einsamen Wolf‘ gefürchtet. Doch die Angreifer in Paris waren ein perfekt organisiertes Exekutionskommando.“

"Profis mit militärischer Ausbildung"
„Denkbar ist, dass sie das Objekt vorher ausgespäht haben und deshalb genau wussten, wann wo Polizisten präsent sind“, sagt Tophoven."

"Aus dem Video des Anschlags auf die Satirezeitschrift geht hervor, dass die Attentäter eine Waffenausbildung hatten. Sie führten ihre Taten schnell und effizient aus, machten keine Anfängerfehler."


Ob die Analyse von Tophoven ein Volltreffer war? Darüber im nächsten Beitrag.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
10.03.2015 01:39 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... die von mir am Ende des Beitrags vom 9. März gestellte Frage:

"Ob die Analyse von Tophoven ein Volltreffer war?"

ist natürlich reine Rhetorik. All die Superlativen, die Tophoven auf seinem Zettel hatte und diese zur Beschreibung der sog. Attentäter verwendete: "Profis", "militärische Ausbildung", "bis ins letzte Detail vorbereitet", "ein perfekt organisiertes Exekutionskommando", "schnell und effizient", "keine Anfängerfehler", waren kompletter Unsinn und entsprachen keinesfalls der Realität. Alleine die Tatsache, dass die Kouachi Brüder nicht mal wussten, unter welcher Adresse sich die Stätte ihres zukünftigen terroristischen Wirkens befand, zeigt die geistige Überforderung dieses "perfekt organisierten Exekutionskommandos". Und was die angebliche "militärische Ausbildung" anbetrifft, da kann man nur sagen - ein Wunder, dass sie sich nicht gegenseitig umgebracht haben!

Bereits bevor man einem Soldaten die Übungsmunition in die Hand gibt, bekommt er rigoros erklärt, dass eine geladene und entsicherte Waffe nie auf einen Partner gerichtet werden darf!!! In brenzligen Fällen senkt man den Lauf des Gewehrs automatisch zum Boden und so was wird nach kurzer Zeit zum Reflex. Und was sahen wir in Paris? Bitte schön:

http://bilder1.n-tv.de/img/incoming/crop...is-Attentat.jpg

Der optisch kleinere Kouachi, der sich wie ein Grobmotoriker bewegte, lief eine ganze Weile neben seinem Bruder mit auf ihn gerichtetem Gewehr. Einmal gestolpert... Schuss gelöst... Bruder tot... Tragödie! Wenn das "keine Anfängerfehler" sind, dann weiß ich nicht mehr.

Nur ein einziges Mal suchte der Größere die Deckung, sonst präsentierten sich die Beiden wie Hirsche auf einer Waldlichtung, obwohl wie im Fall der Szene mit dem Beschuss des Einsatzwagens bewaffnete Polizisten drin saßen. Bei dieser Aktion versuchten die "schnellen und effizienten" Attentäter mit: Piff... paff... piff... paff - also Einzelschüssen, die Ordnungshüter und ihr Fahrzeug "unschädlich" zu machen. Beides gelang nicht. Zwei Profis hätten diese Aufgabe ganz anders gelöst, aber... so was stand nicht im Drehbuch.

Ganz am Anfang haben die Kouachi's ihren schwarzen Citroën mit kaputter Heckscheibe auf einer Kreuzung und dazu noch auf dem Zebrastreifen angehalten und abgestellt. In einer Gegend mit verstärkter Polizeipräsenz, wo alle 30 Min. ein Streifenwagen vorbeifuhr und regelmäßig die Drahtesel-Kavallerie der Pariser Polizei unterwegs war, was auf diesem Video zu sehen ist:

https://www.youtube.com/watch?v=gxdyZ0JIRis

Was die Fahradpolizisten da suchten und anstellten, erfahren wir wahrscheinlich nie. Und überhaupt, das ganze Bildmaterial zum Attentat selbst, welches man zur Verfügung hat und durch die Medien damals kolportiert wurde, ist so viel wert wie die Aufzeichnungen von Lotto-Ziehungen - ohne Zeitstempel kann man dies in die Mülltonne werfen. Was Besseres haben wir ja aber nicht!

Nichtsdestotrotz die beiden "Hauptdarsteller" hinterlassen einen völlig dilettantischen Eindruck - mit dem Höhepunkt, als der Kleinere den Größeren darum bittet, ihm das Magazin seiner AK zu wechseln, weil er selbst damit überfordert ist:

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
14.03.2015 01:35 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

https://www.youtube.com/watch?v=rvOAG6OwaRY&bpctr=1426111966

- und eine ganze Menge Fragen offen, die es zu beantworten gibt. Die beste Gelegenheit dafür wäre der angekündigte parlamentarische Untersuchungsausschuss, von dem man leider nix mehr hört:

"12. Januar 2015 13:04 Uhr

Paris (AFP) In Frankreich wird sich aller Voraussicht nach ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss mit der Anschlagsserie in Paris befassen. "Ich denke, dass das Parlament einen Untersuchungsausschuss wollen wird über das, was passiert ist", sagte Premierminister Manuel Valls am Montag den Sendern BFMTV und RMC. "Das ist legitim und naturgemäß."


http://www.zeit.de/news/2015-01/12/frank...suchen-12130403

Rolf Tophoven sprach hinsichtlich der Ereignisse in Paris von einem ganz neuen "Modus Operandi". Da hatte er wirklich recht, obwohl er was anderes damit meinte. Und bei der Analyse eines Experten viel wichtiger als "Modus Operandi" finde ich persönlich das Werk des Wirkenden, also: "Opus operantis", bzw. wie Helmut Kohl zu sagen pflegte: "Wichtig ist, was hinten rauskommt!"

Bei Tophoven kam nur Sch...e raus. Er hat das von ihm zu diesem Pariser Kasperletheater Gesagte und Behauptete nie dementiert oder korrigiert und muss mit dieser Blamage weiter leben. Und weil es im Internet ab und zu ziemlich brutal zugeht, kann man nie ausschließen, dass er eines Tages statt mit Rolf nur mit "ROFL" angesprochen wird.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
14.03.2015 01:36 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... in den zwei letzten Beiträgen über die Deutsche Sportlotterie haben wir gelernt, wie Lotto Hessen die Ziehungsergebnisse gestalten muss, damit eine überdurchschnittlich hohe Anzahl an Kleingewinnern herauskommt und diese auch zu "Stammspielern" werden. Wenn sich ein Teilnehmer über mehrere Wochen für ein und dieselbe Farbe an erster Stelle entscheidet und diese auch mehr oder weniger zufällig ermittelt wird, dann gewinnt er jedes Mal zumindest die 2,50 € und hat dadurch mehrere Erfolgserlebnisse. Mit dreimal "Rot" an erster Stelle in den ersten drei Ziehungen machte Lotto Hessen hierzu eine erstklassige Vorführung und dafür vielen Dank.

Heute erfahren wir, was Lotto Hessen tun muss, um einen frühzeitigen und kostspieligen Treffer von 500.000 € in der Gewinnklasse-1 zu verhindern. Die Gewinnausschüttung bei dieser Lotterie beträgt 31,26%, was gemessen an dem von mir angenommenen Umsatz der ersten Ziehung von ca. 30.000 € knapp über 10.000 € ausmacht. Davon sind ca. 18,5% = 1.850 € für die Gewinnklasse-1 vorgesehen. Man sieht sofort, dass es einige Jahre dauern kann, bis die 500.000 € für den Haupttreffer eingespielt sind. Sollte die Ziehung dem unberechenbaren Zufall überlassen werden und dieser Treffer beispielsweise in der nächsten Woche passieren, dann bliebe den Veranstaltern nichts anderes übrig als der Weg zur Bank.

Um den Hauptgewinn zu erzielen, muss man nicht nur alle Farben und Sportdisziplinen richtig tippen, sondern auch die letzte Hürde überwinden und die korrekte Medaillen-Variante erraten. Und hierbei spielt wieder die Psychologie eine signifikante Rolle.

Ich wage es erneut zu behaupten, dass Lose dieser Sportlotterie vorwiegend von Menschen gekauft werden, die irgendwas mit Sport zu tun haben bzw. am Sport interessiert sind. Und man betreibt Sport nicht, um zu verlieren, sondern, um... zu gewinnen bzw. Erfolge zu haben. Die größten sportlichen Erfolge werden meistens der Goldmedaille, gefolgt von Silber und Bronze honoriert. Man kann also davon ausgehen, dass im Unterbewusstsein eines Sportbegeisterten eher die Goldmedaille die Nummer 1 ist und diese auch bevorzugt wird.

Bei der Deutschen Sportlotterie gibt es 10 unterschiedliche 3-Medaillen-Varianten, wobei jede Medaille gerecht immer 10-mal vertreten ist. (Rein optisch sagt mir persönlich zuerst die Goldmedaille zu, dann Bronze- und erst an dritter Stelle die Silbermedaille, weil sie mich eher an Aluminium als an Silber erinnert - ist aber meine subjektive Wahrnehmung)

Nun überprüfen wir, wie sieht der "Medaillenspiegel" nach den bisherigen 5 Ziehungen der Deutschen Sportlotterie aus:

13.02.2015: Silber - Silber - Bronze
20.02.2015: Bronze - Bronze - Gold
27.02.2015: Silber - Silber - Gold
06.03.2015: Silber - Silber - Silber
13.03.2015: Bronze - Bronze - Silber

https://spiel.deutsche-sportlotterie.de/...9&loc=de&jdn=19

8 x Silber
5 x Bronze
2 x Gold


Nur zweimal "Gold" und dazu noch an letzter Stelle! Das heißt, der Haupttreffer bzw. die Gewinnklasse-1 mit 500.000 € war nie gefährdet. Das TÜV-geprüfte Keno-Ziehungsgerät macht also auch bei der Deutschen Sportlotterie einen fantastischen Job!!!

Apropos Job! Bis diese Lotterie am 13. Februar startete, gab es auf der Homepage der Deutschen Sportlotterie bis zu 5 News-Meldungen monatlich. Seit dem 12.02.2015 - keine mehr! Ich bemühe mich zwar, schreibe einen Beitrag nach dem anderen, bin aber auf Dauer als Lückenfüller nicht zu haben. Also Leute! An die Tasten, fertig, los!

Die Chefs von WestLotto braucht man zum Schreiben erfreulicherweise nicht zu animieren.

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
16.03.2015 00:50 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In der letzten Ausgabe des Glück-Magazins von WestLotto konnte man wieder die Schreibkünste des Leiters Kommunikation/Public Affairs, Axel Weber, bewundern. Irgendwo schnappte er auf, dass es in den USA Rubbellose gibt, die nach gebratenem Speck riechen. Diese heißen dann entsprechend "I love bacon". Die in NRW von WestLotto angebotenen Rubbellose sollen angeblich neutral - also "unparfümiert" - sein. Weiß ich nicht, hab noch nie im Leben ein Rubbellos gekauft. Allerdings hatte ich früher des Öfteren Keno-, Lotto- und Eurojackpotscheine in der Hand gehabt. Und diese rochen ziemlich stark nach... Betrug. Leider, leider.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
16.03.2015 00:51 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... ooooh! Der letzte Beitrag von mir scheint richtig gesessen zu haben. Das sehe ich an den subtilen Aktivitäten einiger Mitglieder der Netz-Community und - weil ich das TÜV-geprüfte Keno-Ziehungsgerät schon wieder mit Lob überzog - an dem heutigen "Zahltag" bei der Keno Lotterie.

Es kommt manchmal vor, dass der Zufall wundersame Kapriolen macht und man staunt deswegen nicht schlecht. Nur die heutige Keno-Kapriole von Lotto Hessen hatte zusätzlich einen partiellen Charakter! Es gab drei Hauptgewinne je 100.000 € beim Kenotyp10, ebenso drei Hauptgewinne je 50.000 € beim Kenotyp9 und zwölf Hauptgewinne je 10.000 € beim Kenotyp8 - also 570.000 € alleine in 3 von insgesamt 33 Gewinnklassen bei einem Tagesumsatz von 355.623 €.

Das "Wundersame" an diesem Ergebnis ist, dass alle anderen Gewinnklassen keine erhöhte Anzahl an Gewinnen aufweisen. Das heißt, das überaus flexible Keno-Ziehungsgerät wählte entweder eine Gewinnzahlenreihe, die nur 18 Tipps von über 350.000 gezielt begünstigte, oder die Begünstigten wussten schon vorher, was sie ankreuzen sollen. An irgendwelchen "günstigen" Gewinnzahlen lag es also nicht.

Beim Kenotyp7 gab es keinen einzigen Haupttreffer, obwohl die Trefferchance bei 1 zu 15.464 liegt - zum Vergleich Kenotyp10: 1 zu 2.147.180!!! Und beim Kenotyp6 nur 14 Volltreffer je 500 € (Trefferchance: 1 zu 3.383), was weit, weit unter der Erwartung liegt. Warum? In der Gewinnklasse-2 dieses Kenotyps gab es 412 Treffer - Trefferchance: 1 zu 169. Dazu eine kleine Rechnung:

3.383 : 169 = 20,01

412 : 20,01 = 20,58 - das heißt, im Schnitt erwartet man bei 412 Treffern in der Gewinnklasse-2 ca. 20 Volltreffer mit 6 Richtigen.

Die Kenospieler, die den Kenotyp6 bevorzugen, sind für Lotto Hessen sehr "pflegeleicht". Es reicht, wenn sie einmal im Monat eine signifikant erhöhte Anzahl an Gewinnen sehen, und dann fressen sie wochenlang aus der Hand. Ich habe mir im Januar alle Treffer in den Gewinnklassen 1 und 2 des Kenotyp6 notiert und dies genau beobachten können. Bei 9.695 "Fünfern" gab's nur 411 "Sechser", obwohl die statistische Erwartung bei ca. 485 lag und Mitte des Monats, am 14. Januar, 82 "Sechser" auf einen Schlag getroffen wurden, was gemessen an den 581 an diesem Tag erzielten "Fünfern" einen Überschuss von rund 53 "Sechser" bedeutete. Dieser einmalige "Überschuss" konnte die monatliche Bilanz kaum positiv beeinflussen, weil die Spieler des Kenotyp6 3/4 des Monats Januar nix Gescheites trafen und sich oft mit 2-3 und sogar mit nur einem Sechser am 28. Jan. begnügen mussten. So schaut's aus, liebe Keno-Zocker!

Das Management der Deutschen Sportlotterie übt sich weiterhin im Schweigen und ich weiß nicht so recht, wie man dieser gut gemeinten Idee helfen kann. Die ursprüngliche Hoffnung:

"Eine Studie mit 5.000 Teilnehmern habe ergeben, dass potentielle Teilnehmer der Deutschen Sportlotterie höher gebildet seien als der Durchschnitt und ein höheres Nettoeinkommen haben. 86 Prozent von ihnen spielen gar kein Lotto. Sie würden spielen, um den Sport zu fördern."

http://www.zeit.de/sport/2013-10/robert-...rderung/seite-2

erwies sich als falsch bzw. verfrüht. Und weil wirksame und dauerhafte Werbung teuer ist - die staatlichen Lottogesellschaften pumpen in die Werbung zig Millionen Euro jährlich - müsste die Deutsche Sportlotterie vielleicht andere Wege gehen, etwas Spektakuläres machen. So wie damals, als Robert Harting... ihr wisst schon, das mit den "mafiösen Strukturen", was sofort breit und mit großem Echo in der Presse kommentiert wurde.

Wie wäre es zum Beispiel damit...

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
18.03.2015 01:09 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die Deutsche Sportlotterie startet eine bundesweite Sammelaktion und organisiert einen Hilfskonvoi in die Ostukraine, in den Donbass!!!

Ich bin mir ziemlich sicher, so was würde automatisch nicht nur das Interesse aller Medien wecken, sondern auch eine Sympathie-Welle in großen Teilen der deutschen Bevölkerung auslösen. Sport/Olympiade soll Frieden und Versöhnung fördern, sagte Benedikt XVI und Willy Brandt: "Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts".


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
18.03.2015 01:11 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
Haudegen


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 748

Level: 36 [?]
Erfahrungspunkte: 848.713
Nächster Level: 1.000.000

151.287 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... für Viele war die Mathe in der Schule besonders langweilig, wenn der Bezug zum Alltag bzw. zur Praxis fehlte. Deswegen ist es ganz hilfreich und pädagogisch wertvoll, solche Aufgaben zu stellen, die mit der Realität etwas zu tun haben. Und genau so eine Aufgabe hat man den Schülern bei Matheklausur zum diesjährigen Abitur serviert. Hier der Einführungstext:

Zitat:
Aufgabe 4:
Am Ende der Show erhält jeder Zuschauer die Möglichkeit, das Glücksrad, bei dem der Mittelpunktswinkel des Gewinnsektors auf genau 36° (p = 0,1) eingestellt sein soll, einmalig zu drehen. Ein im Zuschauerraum befindlicher Notar äußert die Vermutung, dass der Veranstalter, um Geld zu sparen, das Glücksrad so manipuliert hat, dass die Gewinnwahrscheinlichkeit unter 10% liegt. [...]


Und lange braucht man nicht zu suchen, um ein passendes Beispiel aus dem realen Leben finden zu können. Vor zwei Tagen schrieb das Mindener Tageblatt:

Zitat:
"Gauselmann: Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungsverfahren wegen Softwaremanipulation

Espelkamp/Essen (nw). Die Staatsanwaltschaft Essen prüft, ob sie ein gesondertes Ermittlungsverfahren gegen den Espelkamper Unternehmer Paul Gauselmann einleiten wird. Es geht um Manipulationen an der Software eines Konkurrenten. [...]

Wie berichtet geht laut Spiegel aus dem Mitschnitt hervor, dass Gauselmann Ali T. 2007 gebeten habe, die Software von Geldspielautomaten seines Konkurrenten Novomatic zu manipulieren. Dadurch sollte Novomatic Probleme mit Behörden bekommen. Dafür habe Gauselmamn Ali T. 750.000 Euro geboten. [...]

Gauselmann wies erneut alle Vorwürfe zurück. Er habe Ali T. nicht zu strafbaren Handlungen angestiftet, sondern ihn beauftragt, Manipulationsmöglichkeiten zu finden, um sich davor zu schützen. Er habe Novomatic sofort über diese Möglichkeiten informiert. [...]

Drei Varianten wurden nachgewiesen: Gerätebetreiber konnten die gesetzliche Gewinnquote zu ihren Gunsten senken - auf Kosten der Spieler. Betreiber konnten mit bestimmten Tastenkombinationen selbst Barauszahlungen erspielen und den Fiskus betrügen. Zudem soll Ali T. Spielhallenbetreibern Software verkauft haben, mit der seine Mittäter in den Hallen Gewinne ergaunerten. [...]


http://www.mt.de/lokales/regionales/2041...nipulation.html

So macht Mathematik richtig Spaß! Und wer die Staatsanwälte gut kennt, der weiß, dass die Ermittlungen aller Voraussicht nach eingestellt werden. Und sollte sich herausstellen, dass er Ali T. tatsächlich den Auftrag gab, Manipulationsmöglichkeiten zu finden, um sich und den direkten Konkurrenten "Novomatic" zu schützen (Muahahahahaaaaa!), dann steht nichts im Wege die Akte Gauselmann direkt nach Vatikan zu versenden, um die Eröffnung des Seligsprechungsverfahrens vorzubereiten!!!

Paul Gauselmann, die "Mutter Teresa" der deutschen Arbeiterklasse! Er opferte sein Leben, um der Unterschicht mit seinem "kleinen Glücksspiel" die Tristesse des Alltags erträglicher zu machen! Gegen sehr kleines Geld - versteht sich! Zur 1. Milliarde Euro Privatvermögen fehlen noch ca. 50 Mio. Aber auch die werden irgendwann eingespielt!


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
Heute, 01:54 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Seiten (28): « erste ... « vorherige 24 25 26 27 [28]
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Fragen und Antworten » Details über Euro-Jackpot


© 2004-2014 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Homepage Counter kostenlos

Weihnachtsmusik