Tipps: Sommerdschungelcamp - Big Brother 2015 Big Brother 2015 - Promi Big Brother 2015 Promi Big Brother 2015 - Film & TV - Onlinespiele - Blog - Aktuelles - Computer & Internet - Gesundheit - Freizeit & Hobbies - Musik

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Fragen und Antworten » Details über Euro-Jackpot » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (33): « erste ... « vorherige 29 30 31 32 [33] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Details über Euro-Jackpot 3 Bewertungen - Durchschnitt: 7,003 Bewertungen - Durchschnitt: 7,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zweimal hintereinander der Haupttreffer? Die Landesumsätze bei der GlücksSpirale werden von Lotto Bayern geheim gehalten. Lotto Hessen setzt bei dieser Renten- und Sportlotterie ca. 10 % des Blockanteils um. Angenommen: die Bayern spielen das Doppelte ein, dann wären es am 13.6 ca. 173.000 und am 20.6 ca. 178.000 Lose aus Bayern im Spiel. Bei einer Trefferchance von 1 zu 5.000.000 macht dies:

5.000.000 : 173.000 = ca. 29
5.000.000 : 178.000 = ca. 28
28 x 29 = 812 - also: 1-mal in 812 Ziehungen = alle 15,6 Jahre!!!

Tja, was den olympischen Sport anbetrifft, da haben wir gerade einen Schock zu verkraften: "Olympische Spiele ... nicht mehr bei ARD & ZDF!". Ums Geld ging es nicht, scheint also eine politische Entscheidung gewesen zu sein. Der mögliche Grund: Keine russischen Sportler mehr beim Siegen zeigen zu müssen?


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
01.07.2015 02:00 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... nach der von mir vorgestellten Halbjahresbilanz meldeten sich eine Lottogesellschaft nach der anderen, um damit zu protzen - wie viele Millionen Euro mehr - im Vergleich mit 2014 - hat man den Lottokunden in diesem Jubiläumsjahr bereits aus der Tasche gezogen. Und so, wie ich vorher andeutete, "überlebte" auch der aktuelle Lotto-Jackpot bis zu der letzten regulären 12. Ziehung, was ein Novum und rekordverdächtig ist, weil es innerhalb ca. 4 Monate zum zweiten Mal passierte.

Zuletzt hatten wir so was vor 6 Jahren - 2009. Damals wurde die gute Weihnachtsstimmung von 2008 genutzt und am 24. Dez. eine Serie gestartet, die erst am 31. Januar 2009 mit einem Jackpot von 35 Mio. € endete. Den zweiten großen Jackpot 2009 gab's dann in der zweiten Hälfte des Jahres. Dieser wurde etwas kleiner - 31,7 Mio. €, weil die Anfangsphase noch in der Sommerferienzeit begann. Dafür wurde er aber doppelt kassiert - einmal bei staatlichem LOTTO und ein zweites Mal bei Tipp24 - beide Male in Bayern! (Lotto Bayern ist übrigens die übergeordnete Stelle des DLTB für das Lottospiel 6aus49!)

Themenwechsel - Eurojackpot! Am 15. Mai machte ich Theo Goßner darauf aufmerksam, dass die bzw. seine Gier nach neuen Eurojackpot-Millionären zu starken Defiziten betreffend der Anzahl von 5 Richtigen führt:

Zitat:
Um den Jackpot von 90 Mio. Euro anlässlich "60 Jahre Lotto in Deutschland" aufzubauen, haben die Spieler aus Nord-, West-, Ost-, Süd- und Mitteleuropa 406.057.378 € verspielt (ohne Bearbeitungsgebühr). Da ein Eurojackpot-Tipp 2 € kostet, ergibt dies 203.028.689 Tipps.

Jetzt teilen wir die Anzahl der bereits gespielten Tipps durch die Chance einen Fünfer zu treffen - also 1 zu 2.118.760:

203.028.689 : 2.118.760 = 95,82 Fünfer

Tatsächlich getroffen wurden in dieser Zeit allerdings nur 74 Fünfer. Hinsichtlich des mathematischen Mittelwertes haben wir hier also ein Defizit von ca. 21-22 Fünfern bzw. 21,9 Prozent. [...]


Details über Euro-Jackpot

Diesbezüglich scheint Theo Goßner auf beide Ohren taub zu sein, weil diese "Rückstände" seitdem sogar verdoppelt wurden. Kurz und bündig: Im Jahr 2015 spielte Eurojackpot 883.124.782 € ein = 441.562.391 Tipps, geteilt durch die Chance von 1 zu 2118.760:

441.562.391 : 2.118.760 = 208,4 - ergibt 208 Fünfer als Mittelwert.

Tatsächlich durften die Eurojackpot-Spieler lediglich 162 Fünfer treffen, was ein Defizit von 46 Fünfern ausmacht. So eine gequälte Sch...e gab's nicht mal im ersten Jahr - 2012!!! In den letzten 10 Eurojackpot-Ausspielungen finden wir keine einzige Ziehung, in der die Anzahl "getroffener" Fünfer über der statistischen Erwartung lag!

Ich möchte nicht schon wieder die EuroMillions als Vergleich heranziehen und aufzeigen, dass dies in Paris viel besser bzw. glaubwürdiger "gemanagt" wird, aber so ist nun mal die Wahrheit. Der Eurojackpot soll die Träume der Spieler verwirklichen und nicht die der Veranstalter, verdammt noch mal!!! Das Forum der Lottostrategen beherbergt einen Spieler/User namens @skodakeule. Der Arme spielt schon seit ca. 10 Jahren Lotto & Co. und jetzt den Eurojackpot, nur um seiner Frau, die er abgöttisch liebt, so viel Goldschmuck wie nur möglich zu kaufen. Das hat er noch im "alten" WeEf's Lottoforum erzählt. Er ist mittlerweile 55 geworden, seine Frau wird auch jünger und @skodakeule muss weiterspielen, weil Theo Goßner nicht vorhat, die Zusammensetzung der Eurojackpot-Gewinnzahlen dem Zufall zu überlassen!

Andererseits: Hätte @skodakeule vor 8-9 Jahren auf mich gehört, mit Lotto Schluss gemacht und das Geld, was er in 10 Jahren verzockte, zur Seite gelegt, wäre er heute imstande so viel Goldschmuck und Juwelen zu kaufen, um seine Frau damit zu behängen, dass sie kaum aufrecht laufen könnte! Aber... das ist schon eine andere Geschichte.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
05.07.2015 02:54 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... wie man den Pressemeldungen entnehmen konnte, wurde der Lotto-Jackpot auch in der 12. Ausspielung in Folge nicht geknackt. Kein Wunder, weil die Gesamtspieleinsätze im Vergleich mit dem letzten großen Lotto-Jackpot zwischen 25. März und 2. Mai. 2015 um ca. 15,5 Mio. Euro niedriger waren - zusammen mit dem Spiel77 und Super6 sogar um über 21 Mio. Euro! Das ist nicht im Sinne des Erfinders/Veranstalters, der einen ordnungspolitischen Auftrag zu erfüllen hat, nämlich Steuergelder zu generieren! Und dies wird nicht dem Zufall überlassen, sondern wie in allen Firmen ordentlich geplant.

Anfang Mai stellte @Franko33 eine Frage zu diesem Thema:

Zitat:
[...] Auch so ein Ansatz Punkt, Lotto-Einnahmen sind fest im Landeshaushalt eingeplant, wird das irgendwo veröffentlicht wie hoch diese Summen sind, wie kann man das im Voraus planen ohne zu wissen wie die Lottospieler sich verhalten werden? ...außer man weiß es doch schon im Vorfeld.


http://www.dc-campus.net/showthread.php?p=213549#post213549

Und wie es der Zufall so wollte, stolperte ich gestern über ein Dokument, das die für das Jahr 2015 geplanten Einnahmen von WestLotto belegt. In der Antwort der NRW-Landesregierung vom 8.6.2015 auf eine Kleine Anfrage von drei FDP-Abgeordneten finden wir eine Tabelle, die diese Daten beinhaltet. Hier ein kleiner Auszug davon mit Konzessionseinnahmen: Ist-Einnahmen 2014 und Soll-Ansatz 2015:

Glücksspiel ______ Ist-Einnahmen 2014 ________ Soll-Ansatz 2015
________________________________________________________
Fußball-Toto: _______2.631.132,57 ______________ 2.800.000,00
Zahlenlotto: ______224.700.028,64 ____________ 242.000.000,00
"KENO": ___________ 4.435.057,20 _______________4.800.000,00
Eurojackpot: ______ 38.152.200,20 _____________ 35.200.000,00
"Super 6": ________ 25.188.493,83 _____________ 26.800.000,00
"PLUS 5": ____________447.022,95 ________________460.000,00
OddsetWetten: _______241.952,40 _____________________ 0,00
Losbrieflotterie: _____8.778.079,81 ______________ 8.600.000,00
"Spiel 77": ________ 59.797.643,69 _____________ 63.600.000,00
________________________________________________________
Summe... ________364.371.611,29 _____________384.260.000,00

http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dok...pdf?von=1&bis=0

Eine wirklich interessante Auflistung, welche uns die "geheime Welt" des staatlich kontrollierten Glücksspiels viel näher bringt. So sehen wir beispielsweise, dass bei Zahlenlotto 6aus49 (blau) ein Zuwachs von fast 8 % vorgesehen ist. Völlig verständlich, wenn man die zwei geplanten hohen Lotto-Jackpots im ersten Halbjahr und die bevorstehenden, üppigen Sonderauslosungen in der zweiten Jahreshälfte berücksichtigt.

Was ich aber überhaupt nicht verstehe und sehr erstaunlich finde, ist der größte nominelle Rückgang, der dem Eurojackpot (rot) angeheftet wurde! Wie kommt WestLotto überhaupt auf diese Idee? Das zurzeit einzige "Zugpferd" des DLTB soll dermaßen nachlassen?

Drei Punkte, um zu überlegen, ob diese Schätzung von WestLotto logisch oder schwachsinnig ist:

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
07.07.2015 01:49 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Den Mega-Jackpot von 90 Mio. €, der eine Überraschung und etwas Unerwartetes (*hustl, hustl*) sein soll, denken wir uns einfach weg - als gäbe es ihn nicht.

2. Dann bleiben noch zwei wichtige Aspekte. Die Anzahl der Spielwochen 2014 und 2015 liegt jeweils bei 52 - also kein Minus oder Nachteil aus dieser Richtung.

3. Die neue Spielformel und der Gewinnplan, die für schneller wachsende und viel höhere Jackpots sorgen, wurden erst im Oktober 2014 eingeführt - also im letzten Quartal. Hinzu kamen zwei neue Partnerländer: Ungarn und Tschechien. Diese Maßnahmen werden ihre volle Wirkung 12 Monate lang in diesem Jahr entfalten - also ein eindeutiges Plus bzw. triftiger Grund, um mit Umsatzzuwächsen rechnen zu müssen, oder?

Mag sein, dass für 2015 kein hoher Jackpot in NRW geplant war - wäre auch ein Spiel-Anreiz, aber sonst sehe ich keinen wichtigen Anlass, um den Eurojackpot-Umsatz in NRW so drastisch nach unten zu drücken. Gut! Mehr oder Genaueres werden wir erst Ende des Jahres wissen.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
07.07.2015 01:50 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... aus! Aus! Das Spiel ist aus!!! Deutsche Sportlotterie nicht mehr in Krefeld:

"Krefeld. Sieben Monate nach dem Einzug verlässt die Sportlotterie das Haus Schönhausen. [...]
Am vergangenen Freitag hat die Sportlotterie in Krefeld ihren Abschied gefeiert. Geschäftsführer Wagener tritt zum 31. Juli 2015 zurück. Für Krefeld ist der Weggang ein herber Rückschlag, war doch mit der Sportlotterie mediale Außenwirkung verbunden. [...]"


Und jetzt kommt natürlich die Stunde der Hyänen und Aasgeier:

"Geschäftsführer Wagener hat die Lizenz an Lotto Hessen und den Olympischen Sportbund übergeben. [...]
Gespräche mit diversen Ministerpräsidenten sollen schon stattgefunden haben - sie sollen die Neuausrichtung der Sportlotterie begrüßen. Mit der künftigen Anbindung an Lotto Hessen könnte bald das Lotteriespiel bundesweit auch in normalen Lotto-Toto-Shops möglich sein, so dass mehr Lottospieler angesprochen werden. Eine solche Lösung hatte sich die Sportlotterie im Dialog mit Lotto Hessen schon früher gewünscht. Dazu kam es aber bisher nie. Auch der DOSB äußerte bisher stets Bedenken. [...]"


Aha, "Neuausrichtung" nennt man so was. Und von welch großzügiger Seite sich die Mini-Präsi's plötzlich zeigen:

" Gerald Wagener soll, so erfuhr unsere Zeitung, für die Tatsache, dass er die Lizenz für die Lotterie ohne finanzielle Forderungen an DOSB und Lotto abgibt, von den Ministerpräsidenten für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen werden. [...]"

Wagener kann sich ein Bundesverdienstkreuz auch auf dem Flohmarkt oder bei Ebay kaufen. Und was hat man den Mitarbeitern aus Krefeld, die nun arbeitslos geworden sind, angeboten?

"Im Februar 2015 wurde der Spielbetrieb aufgenommen - 20 000 feste Spieler gibt es inzwischen. [...]"

Rechnet man den Marktwert dieser Kunden zu 1 € je Ziehung und Jahr, dann kommen wir auf: 52 € x 20.000 = 1.040.000 €!

"Ab August wird das Haus Schönhausen im Bockumer Schönhausenpark wieder leerstehen. [...]"

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kref...d-aid-1.5219189

Ja, und @Stresstest wird für den guten Ruf der Stadt Krefeld erneut alleine sorgen müssen!


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
08.07.2015 01:06 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... märchenhaft - im wahrsten Sinne des Wortes - ist all das, was der deutsche Zufall zu "60 Jahre Lotto" bereits angestellt hat!!! Da bleibt einem die Spucke weg! Da ist man einfach sprachlos! Es läuft bei LOTTO maxi- und optimal (bis auf die Anzahl gespielter Tipps, die viel niedriger als vor 30 Jahren ist). Aber der Reihe nach.

Dreist und unverschämt lockte LOTTO seine Kunden in die Annahmestellen und machte angesichts der "drohenden" Zwangsausschüttung Hoffnungen darauf, dass man endlich mit einem "einfachen" Sechser oder gar nur 5 Richtigen + Superzahl, einen Teil des großen Jackpots erbeuten kann. Und die Deppen glaubten das, was die 41 Mio. € Spieleinsatz belegbar beweisen. Was daraus geworden ist, konnten wir in der Presse nachlesen:

"Über Wochen ist der Lotto-Jackpot angeschwollen. Fast wäre alles Geld ausgeschüttet worden - auch ohne einen Tippschein mit allen richtigen Zahlen. Doch es kam anders. [...]

Bei den vergangenen zwölf Ziehungen in sechs Wochen gab es keine Hauptgewinner. Nun wäre am Mittwoch auch ein Tipper mit nur sechs Richtigen oder fünf Richtigen plus Superzahl zum Zug gekommen, weil der Jackpot spätestens bei der 13. Ziehung ausgespielt werden muss. Doch der Schein aus Berlin räumte ab. In der zweiten Gewinnklasse gab es keine Treffer. 52 Spieler aus der dritten Gewinnklasse kassieren nur knapp 15 000 Euro aus der Jackpot-Beteiligung.[...]"


Aha, ein Schein aus Berlin räumte alles ab - den ca. 32,3 Mio. € hohen Jackpot und die über 1,5 Mio. € aus der Gewinnklasse 2! Ist das nicht rührend? 60 Jahre Lotto in der BRD und der mit so viel Mühe zusammengebastelte zweithöchste Einzelgewinn aller Zeiten wird standesgemäß der Hauptstadt - BERLIN - serviert!

Und wie bei so hohen Gewinnen üblich, kriegt auch der Sprecher der dazugehörigen Lottogesellschaft seine "5 Minuten" und darf über die Einzelheiten plappern:

"Abgegeben wurde der Lottoschein mit den Zahlen 5, 12, 13, 33, 38, 39 und der Superzahl 4 am Mittwochmorgen um 7.59 Uhr in einer Annahmestelle in Berlin-Mariendorf, einem unspektakulären Stadtteil im Süden der Hauptstadt. „Das war sicher jemand auf dem Weg zur Arbeit oder ein Rentner, der Brötchen geholt hat“, sagte Lotto-Sprecher Thomas Dumke aus Berlin.

Bisher kennt die Lottogesellschaft den Gewinner nicht, weil die Scheine ohne Namen abgegeben werden. Dass eine größere Tippgemeinschaft abräumte, hält Dumke für sehr unwahrscheinlich. Der Schein mit fünf Tipps für die beiden Ziehungen am Mittwochabend und Samstagabend kostete nur 10,50 Euro. Ein typischer Einzelspieler, so Dumke.
[...]"


http://www.focus.de/panorama/boulevard/g...id_4805394.html

Donnerwetter! Thomas Dumke - diesen Namen muss ich mir unbedingt merken. Er ist nicht nur ein Sprecher, sondern auch ein Profiler, wie im Buche steht. Zack, zack und das Rätsel gelöst. Ich mag auch Denkaufgaben und werde sofort misstrauisch, wenn etwas völlig unlogisch erscheint. Da geht jemand mittwochs in Berlin Lotto spielen, weiß genau, dass der über 30 Mio. € hohe Jackpot - egal unter welchen Umständen - am selben Tag ausgespielt werden muss und gibt einen Schein mit 5 Lottoreihen auch für die nächste "jackpotlose" Ziehung am Samstag ab! Hä? Wie bescheuert ist das denn?

Auch um 7:59 Uhr wird einem Rentner wohl klar sein, dass er mit 10 Lottoreihen 100 % mehr Chancen auf den Jackpot hat als mit nur 5 Reihen!

Jetzt bleiben Lotto Berlin ein paar Tage Zeit, um sich für dieses paranoide Spielverhalten eine plausible Erklärung auszudenken. Am besten gleich Lotto Bayern anrufen und um Rat fragen. Dort werden die mit Abstand dollsten Lotto-Geschichten wie am Fließband erfunden.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
10.07.2015 02:51 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... nach dem ersten Lotto-Jackpot von über 30 Mio. € und dem Eurojackpot mit 90 Mio. € war der letzte 33,8 Mio. € hohe Lotto-Jackpot das dritte dicke "Osterei", welches vom DLTB zu "60 Jahre Lotto" zielgerichtet gelegt wurde. Und auch hierzu einige mathematische Überlegungen:

1. 13 Lottoziehungen in Folge ohne den Treffer in der Gewinnklasse 1 sind relativ selten. Seit der Zusammenlegung von Lotto am Mittwoch und Samstag im Jahr 2000 gab's, wenn ich mich nicht täusche, drei solche Fälle: 2007, 2009 und eben 2015. Also ca. alle 5 Jahre. Da die Anzahl gespielter Tipps stark rückgängig ist und die Treffer-Häufigkeit darunter leidet, muss man damit rechnen, dass sich derartige Null-Serien zukünftig häufiger ereignen werden. Nehmen wir an - alle 3 Jahre. Damit hätten wir die erste Chance: 1 zu 3.

2. Und weil es Samstags- und Mittwochslotto gibt, kommt die nächste Chance: 1 zu 2, hinzu. Jetzt haben wir schon:

1/3 x 1/2 = 1/6

3. Bei Mittwochslotto - mit durchschnittlich knapp über 20 Mio. Tipps - zählte ich in diesem Jahr (27 Ziehungen) 9 Ausspielungen, die einen einzigen Sechser ausweisen. Dies wäre dann wieder eine Chance 1 zu 3. Allerdings nach 13 Ziehungen, in denen der Jackpot ununterbrochen kumuliert wird, steigt die Anzahl gespielter Tipps auf das Doppelte oder noch höher, was die Chance auf einen einzigen Treffer mit 6 Richtigen vermindert. Annehmbar wäre hierzu die Chance 1 zu 6.

4. Abschließend brauchen wir noch die Chance: 1 zu 10, für die richtige Superzahl, die aus 10 Zahlen: 0 bis 9, gewählt wird. Am Ende haben wir folgende Rechnung:

1/3 x 1/2 x 1/6 x 1/10 = 1/360 = alle 360 Jahre!!!

Also ca. alle 360 Jahre käme - grob gerechnet - ein Fall zustande, bei dem - wie am letzten Mittwoch - in der 13. Lottoausspielung ein einziger Sechser mit der richtigen Superzahl und dazu noch am Mittwoch den Jackpot und die Gewinnklasse 2 abräumt. Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Anzahl gespielter Tipps auf einem ähnlichen/vergleichbaren Niveau bleibt. Diese Bedingungen haben wir seit Mitte 2013 (Mai 2013 - Preiserhöhung) - also erst seit gut zwei Jahren! Noch Fragen?

Irgendwie taktlos fand ich in der Aussage des Sprechers von Lotto Berlin, Herrn Dumke, den Stadtteil Berlin-Mariendorf als "unspektakulär" zu bezeichnen. Im "unspektakulären" Pardubice wurden 90 Mio. € gewonnen und in Berlin-Mariendorf 33,8 Mio. €. Beide Orte sind durch den Pferderennsport ziemlich bekannt. Nur so am Rande - Herr Dumke!

In der Eurojackpot-Ausspielung am letzten Freitag durfte ein deutscher Spieler den einzigen Fünfer treffen - erwartet hat man bei über 14 Mio. Tipps ca. 7 Stück - rein rechnerisch. Damit wächst das bereits bestehende Defizit im Jahr 2015 auf:

163 (Ist-Wert) - 215 (Soll-Wert) = -52 Fünfer!


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
12.07.2015 01:02 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... "Gibt's doch nicht! Wieder ein Lotto-Millionär in Berlin" - titelte heute die Berliner B.Z.:

http://www.bz-berlin.de/berlin/gibts-doc...onaer-in-berlin

Doch, doch! So was gibt es - besonders in einem Jubiläumsjahr. Und das war nicht "irgendein" Lotto-Millionär, sondern erneut ein Jackpot-Gewinner mit einer Chance von 1 zu 140 Mio. Hab vor Kurzem über dieselbe Nummer in Bayern geschrieben:

Zitat:
[...] [i]"Bayern erlebt zweites Lotterie-Wochenende in Folge mit hohen Gewinnen

Den alten Schlager „Wochenend‘ und Sonnenschein“ können vier Großgewinner aus Bayern jetzt als „Wochenend‘ und Hochgewinn“ vor sich hin trällern. Am vergangenen Samstag erzielten sie hohe Gewinne bei LOTTO 6aus49, Spiel 77 und der Rentenlotterie GlücksSpirale.

„Jetzt bin ich etwas baff“, kommentierte ein 40-jähriger Unterfranke die Tatsache, dass er sich nun Sofortrentner nennen darf. Er hatte im Internet bei lotto-bayern.de einen GlücksSpirale-Spielauftrag abgegeben, dessen siebenstellige Losnummer mit der gezogenen Gewinnzahl vollständig übereinstimmte. Der Beamte bekommt ab sofort jeden Monat 7500 Euro aufs Konto überwiesen, ein Leben lang [...]"


https://www.lotto-bayern.de/pfe/controll...jdn=2&did=03817
[/i]


Der zweimalige Lottojackpot-Gewinn hintereinander in Berlin ist sogar um einige Nummern größer. Bei den Lottoumsätzen in der Hauptstadt kann man von ca. einem Jackpot-Gewinner pro Jahr ausgehen - also alle 104 Ziehungen 1 Gewinner. Langfristig betrachtet: Zwei derartige Gewinne hintereinander werden sich ca. alle 104 Jahre ereignen. Und bei einem runden Geburtstag von Lotto - alle 1.000 Jahre.

Ähnliches schrieb ich schon über Saartoto. 2011 feierte man in Saarbrücken das 60-Jährige, 2012 gab's dann ein Rekordjahr in Sachen Lottogewinne:

http://magazin.lottoarena.de/online-lott...en-flachenland/

Im Jahr darauf übertrug man Saartoto mit die größte Aufgabe im DLTB: zweimal die Woche die passenden Gewinnzahlen für Lotto 6aus49, Spiel77 und Super6, zu liefern. Und dies erledigt man in Saarbrücken mit Bravour:

"Auch für Azizi, die seit zwei Jahren die Ziehung der Lottozahlen moderiert, bleibt der Mittwochabend unvergesslich. „Für Raritäten scheine ich ein Händchen zu haben. Letzten Sommer fiel in meiner Sendung die historische 5-er Zahlenreihe 9-10-11-12-13, das war so krass, dass ich es kaum glauben konnte.“

http://www.focus.de/panorama/boulevard/g...id_4805394.html

Jo, Alde! Fand die Zahlen damals auch voll krass und kann es bis heute kaum glauben! Ich schrieb sogar einen extra Beitrag darüber:

http://www.dc-campus.net/showthread.php?p=192278#post192278

Voll krass finde ich auch, dass bei dem ganzen Rummel rund um Griechenland das TTIP-Abkommen in Brüssel fast durch ist. Hier die Abstimmung der deutschen EU-Abgeordneten (Vielen Dank, @don!):

http://www.sven-giegold.de/2015/stoppt-t...tip-abstimmung/


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
14.07.2015 01:42 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... sobald die Lottogesellschaften das Thema "60 Jahre Lotto" ansprechen, sofort schießt man mit Millionen und Milliarden um sich, die dem sog. Gemeinwohl oder dem Sport zugutekamen. Es wird nie der Kundschaft gedacht, die um mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes ärmer wurde.

Deshalb mache ich heute eine kleine Abrechnung diesbezüglich. Stellen wir uns einen Lotto-Normalverbraucher vor, der seit 1955 jede Woche 6 Lottoreihen am Samstag spielt und mittlerweile um die 80 Jahre alt sein kann. Er fing 1955 mit 0,50 DM pro Spielreihe an, und so lief es 25 Jahre lang bis zum Jahr 1981. Zwischen 1955-1981 stieg die Anzahl gespielter Lottotipps auf ca. 180 Mio. je Ziehung an. Dies gefiel dem DLTB nicht und deswegen verdoppelte man die Einsatzhöhe von 0,50 DM auf 1,00 DM. Die Umsätze gingen zurück, die Anzahl gespielter Tipps sank um mehr als die Hälfte. 1991 durch die Wiedervereinigung und erneute Preiserhöhung auf 1,25 DM kam Belebung in das Lottogeschäft, die bis 1999 anhielt und mit der Preiserhöhung auf 1,50 DM sowie der Euro-Einführung endete. Seitdem geht es - mal schneller, mal langsamer - bergab.

In dieser Zeit gab unser Lotto-Normalverbraucher ca. 18.000 DM bzw. 9.000 € für sein Spiel aus und tippte ca. 18.700 Lottoreihen. Damit hat er nicht mal die durchschnittliche Anzahl von Tipps erreicht, die nach der alten Spielformel für einen Vierer + Zusatzzahl (Chance 1 zu 22.197) und einen Gewinn von ca. 166 € nötig gewesen wäre. Einen Fünfer (Chance 1 zu 55.491) brauchen wir überhaupt nicht anzusprechen.

Noch schlechter sieht die Bilanz aus, wenn man den Einsatz von 6 auf 12 Lottoreihen erhöht. Dann haben wir Kosten von 36.000 DM und ca. 37.500 gespielte Tipps, die den Gewinn von 166 DM für 4 Richtige + Zz zwar realistisch erscheinen, der Fünfer aber immer noch nicht in Sicht ist. Und wenn - statistisch betrachtet - 1 von 3-4 Lottospielern, die sich ähnlich verhalten, diesen Fünfer mal trifft, dann bleibt er sowieso mit weit über 50 % der Einsatzkosten im Minus.

Fazit:

Falls jemand auf die Idee kommt, folgende Frage zu stellen: "Macht die regelmäßige Teilnahme am Lottospiel Sinn?", dann lautet die Antwort darauf eindeutig "oXi" bzw. nein!

Und in dieser Atmosphäre eines paradoxen Handelns wuchsen 2-3 neue Generationen auf, die heute wenig bis kein Interesse an Lotto zeigen. Um diese asoziale Haltung/Einstellung der jungen Generation zu ändern bzw. zu brechen, denken sich die staatlichen Lottogesellschaften üble und hinterlistige Tricks aus. Vorreiterin in dieser Disziplin ist die Chefin von Lotto Baden-Württemberg und ehemalige "Kiffer-Beauftragte" der Bundesregierung, Marion Caspers-Merk (SPD):

"Sie haben 2008 den Suchtpreis der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin erhalten, wie passt dies zu Ihrer jetzigen Tätigkeit als Chefin von Toto-Lotto?" [...] Die Spielsucht sei der wichtigste Grund für das Staatsmonopol beim Glücksspiel in Deutschland, so Caspers-Merk. Toto-Lotto berücksichtige den Jugendschutz, die Aufklärung und Prävention zur Spielsucht."

http://www.swp.de/geislingen/lokales/gei...art5573,3311801

Um die Jugend in puncto Lotto aufzuklären, muss man selbstverständlich zuerst den direkten Kontakt herstellen. Und dies meistert Caspers-Merk durch eine Treibjagd auf menschliche Lottokugeln:

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
16.07.2015 01:16 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"[...] "Im Jubiläumsjahr gehen wir bewusst ganz neue Wege. ‚Catch the Sixty‘ – das ist Lotto jung, frech und frisch", betonte Marion Caspers-Merk, Geschäftsführerin der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg [...] Um Punkt 11 Uhr fiel der Startschuss für die menschlichen Lottozahlen. Diese waren bis 19 Uhr in der Stadt unterwegs. Alle trugen gelbe T-Shirts mit den Zahlen 1 bis 49 – zum Jubiläum war zusätzlich sechs Mal die 60 darunter. Orten konnte man die „Sixties“ per GPS-Tracking über die Internetseite catch-the-sixty.de. Wer die Jubiläumszahl traf, zückte sein Smartphone und machte ein Selfie, also ein Bild von sich mit der menschlichen Lottozahl [...]"

http://www.isa-guide.de/isa-gaming/articles/130520.html

Ein Selfie mit Marion Caspers-Merk brachte keine Chance auf irgendeinen Gewinn, obwohl diese "menschliche Kugel" auch gelb gekleidet war und in diesem Jahr "sixty" wurde.

Fortsetzung folgt.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
16.07.2015 01:17 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... den heutigen Beitrag verdanken wir der "Lottobraut", Nina Azizi, die ihre Klappe nicht halten konnte und mir diese Vorlage: "Auch für Azizi, die seit zwei Jahren die Ziehung der Lottozahlen moderiert, bleibt der Mittwochabend unvergesslich. „Für Raritäten scheine ich ein Händchen zu haben. Letzten Sommer fiel in meiner Sendung die historische 5-er Zahlenreihe 9-10-11-12-13, das war so krass, dass ich es kaum glauben konnte“, lieferte. Die krasse Zahlenreihe 9-10-11-12-13 fiel relativ kurz nach der letzten Preiserhöhung, und die zweite "krasse" Zahlenreihe 2-3-4-5-6 kurz vor der Preiserhöhung im Jahr 1999. Deshalb fühlte ich mich dazu veranlasst, die Gewinnzahlenreihen vor der jeweiligen Preiserhöhung: 1991, 1999 und 2013, im Lottoarchiv mir genauer anzuschauen. Aber... wie immer... der Reihe nach!

Über Geburtstagszahlen & Lotto habe ich bereits mehrmals geschrieben, daher nur kurz: Je mehr von diesen Zahlen 1 bis 31 gezogen werden, desto besser für den unbedarften Lottospieler. Und eine Lotto-Gewinnzahlenreihe, die ausschließlich aus Geburtstagszahlen besteht, erhöht automatisch die Zahl der Gewinner und sich deswegen zum "Anfüttern" bestens eignet. So, wie vor einigen Wochen, als die Aufbauphase des am Ende 33,8 Mio. € hohen Lotto-Jackpots begann. Das war genau am 27. Mai mit folgenden Gewinnzahlen:

27.05.2015: Lottozahlen: 4 - 8 - 11 - 12 - 14 - 29

Da es bei Lotto 6aus49 736.281 Gewinnzahlen-Kombinationen mit Zahlen 1 bis 31 gibt, erwartet man solch eine Gewinnzahlenreihe:

13.983.816 : 736.281 = 18,99 - also ca. alle 19 Ziehungen.

Und hier die Gewinnzahlen der letzten 9 Ziehungen (bzw. 2 Monate) vor den Preiserhöhungen (fett - Geburtstagszahlen):

__ 07.12.1991 von 1 DM auf 1,25 DM

1. 30.11.91: 06-12-15-16-28-48
2. 23.11.91: 03-09-11-26-36-40
3. 16.11.91: 02-08-29-31-32-43
4. 09.11.91: 02-09-14-18-21-26 Bingo!!! 6 Geburtstagszahlen 4 Ziehungen vor Preiserhöhung!
5. 02.11.91: 04-18-23-24-32-45
6. 26.10.91: 02-04-08-17-25-41
7. 19.10.91: 04-24-33-34-38-39
8. 12.10.91: 08-09-13-14-21-41
9. 05.10.91: 12-16-17-23-31-36


__ 22.05.1999 von 1,25 DM auf 1,50 DM

1. 15.05.99: 11-28-40-42-46-49
2. 08.05.99: 03-16-17-23-39-47
3. 01.05.99: 09-12-13-24-26-48
4. 24.04.99: 04-18-25-29-34-36
5. 17.04.99: 06-07-36-39-42-46
6. 10.04.99: 02-03-04-05-06-26 Bingo!!! 6 Geburtstagszahlen 6 Ziehungen vor Preiserhöhung!
7. 03.04.99: 02-11-20-29-35-46
8. 27.03.99: 01-08-18-29-32-35
9. 20.03.99: 12-15-25-29-30-44


__ 04.05.2013 von 0,75 € auf 1 €

1. 01.05.2013: 09-12-15-16-22-28 Bingo!!! 6 Geburtstagszahlen 1 Ziehung vor Preiserhöhung!
2. 27.04.2013: 03-10-11-28-32-43
3. 24.04.2013: 07-14-19-39-48-49
4. 20.04.2013: 06-28-31-36-38-48
5. 17.04.2013: 09-24-35-37-38-48
6. 13 04.2013: 10-15-26-28-35-45
7. 10.04.2013: 26-27-31-32-43-45
8. 06.04.2013: 05-07-17-30-32-34
9. 03.04.2013: 16-21-23-29-31-38

Ja, ich weiß! Es gab noch eine vierte Preiserhöhung am 4. Juli 1981. Sollte man auch berücksichtigen:

__ 04.07.1981 von 0,50 DM auf 1 DM

1. 27.06.81: 05-21-26-30-35-47
2. 20.06.81: 07-10-23-34-36-43
3. 13.06.81: 06-10-15-18-20-29 Bingo!!! 6 Geburtstagszahlen 3 Ziehungen vor Preiserhöhung!


4 + 6 + 1 + 3 = 14 : 4 = 3,5 Ziehungen im Schnitt!!! Zur Erinnerung: 6 Geburtstagszahlen erwartet man alle 19 Ziehungen!!!

Warum die Preiserhöhungen bei Lotto eine so starke Anziehungskraft auf die Gewinnzahlenreihen mit 6 Geburtstagszahlen ausüben? Diese Frage muss sich schon jeder individuell beantworten.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
18.07.2015 01:02 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... meine "Beschwerde" vom 12.07.2015:

Zitat:
[...] In der Eurojackpot-Ausspielung am letzten Freitag durfte ein deutscher Spieler den einzigen Fünfer treffen - erwartet hat man bei über 14 Mio. Tipps ca. 7 Stück - rein rechnerisch. Damit wächst das bereits bestehende Defizit im Jahr 2015 auf:

163 (Ist-Wert) - 215 (Soll-Wert) = -52 Fünfer!


hat ihre Wirkung anscheinend gezeigt und in den darauf folgenden zwei Ausspielungen gab es erfreulicherweise je einen "Überschuss" von 5 und 4 Fünfern:

17.07.2015: 15.544.289 (Tipps) : 2.118.760 (Trefferchance) = 7,3 - tatsächlich "getroffen" 12-mal
25.07.2015: 17.197.909 (Tipps) : 2.118.760 (Trefferchance) = 8,1 - tatsächlich "getroffen" 12-mal

Tja, es bleiben dann noch 43 Fünfer, die der Zufall den Eurojackpot-Spielern schuldet. Also... für WestLotto noch eine Menge zu tun!

Über die Erfolglosigkeit der Lotto/Eurojackpot-Spieler im Forum der Lotto- und Totostrategen schrieb ich oft genug. Und dieser Zustand dauert unverändert an. Deswegen bleibt mir nichts anderes übrig, als auf die Erfolge der Toto-Spieler erneut hinzuweisen. Bei der 13er Fußballwette, mit ihren 4 Gewinnklassen und einem Einsatzpreis von nur 0,50 €, gab es dort in diesem Jahr bereits über 35.000 € an signifikanten Gewinnen:

1.008,50 € von @Systemspieler - Fußballwette im Januar 2015:
http://www.lotto-totostrategen.de/thread...1881#post121881

2.248,00 € von @Systemspieler - Fußballwette am 21.03.2015
http://www.lotto-totostrategen.de/thread...1881#post121881

1.990,10 € von @Boom - Fußballwette am 11.04.2015
http://www.lotto-totostrategen.de/thread...2867#post122867

1.462,90 € @Systemspieler - Fußballwette am 2.05.2015
http://www.lotto-totostrategen.de/thread...3880#post123880

1.163,10 von @Systemspieler - Fußballwette am 18.07.2015
http://www.lotto-totostrategen.de/thread...6910#post126910

27.556,50 von @Hujuk - Fußballwette ebenfalls am 18.07.2015
http://www.lotto-totostrategen.de/thread...6925#post126925

Ich weiß, Fußball ist nicht jedermanns Sache. Andererseits die Gefahr, dass an einem Spieltag alle Begegnungen geschoben, gekauft oder manipuliert werden, tendiert - im Gegensatz zu Lotto/Eurojackpot/Keno - gegen Null!


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
27.07.2015 02:43 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Stresstest Stresstest ist männlich
König


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 892

Level: 37 [?]
Erfahrungspunkte: 1.122.756
Nächster Level: 1.209.937

87.181 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

... auaaa! Das hat bestimmt wehgetan: Samstagslotto, 25.07.2015, Spieleinsatz:

46.874.174 €!

Damit ist man wieder bei Umsätzen von 2010 oder 2011 angekommen. Klasse!!! Aber... der Reihen nach. Hier ein Vergleich der letzten 6 Jahre:

1. 10.07.2010, Jackpot: 2,3 Mio. €, Spieleinsatz: 46.620.578 €

2. 16.07.2011, Jackpot: 3,3 Mio. €, Spieleinsatz: 46.716.849 €

3. 28.07.2012, Jackpot: 3,1 Mio. €, Spieleinsatz: 43.055.954 € - das war der Kannibalisierungseffekt nach der Einführung des Eurojackpots. Viele Lottospieler wollten sich nun zur Abwechslung von WestLotto für dumm verkaufen lassen.

4. 27.07.2013, Jackpot: 4,5 Mio. €, Spieleinsatz: 49.595.279 € - die 33%ige Preiserhöhung machte sich zwar bemerkbar, aber nicht lange...

5. 26.07.2014, Jackpot: 3,0 Mio. €, Spieleinsatz: 47.747.022 € - damit die Spieler "aufwachen", zog man direkt danach am 30. Juli die "lustige" Fünflingsreihe: 9-10-11-12-13-37 - und zuguterletzt noch einmal dieses Jahr...

6. 25.07.2014, Jackpot: 4,3 Mio. €, Spieleinsatz: 46.874.174 €

Und dieser niedrige Umsatz kam trotz der Tatsache, dass man vorige Woche bei dem "Volksaufklärer" - der Bild-Zeitung - Lotto fast umsonst spielen konnte. 10 Euro=10 Lottoreihen frei für jeden, der sich vom Probe-Abo anlocken ließ:

http://www.schnaeppchenfuchs.com/schnapp...ldplus-probeabo

Zusätzlich liefen in Baden-Württemberg immer noch diese "menschlichen Lottozahlen" als Werbung rum. Allzu viel hat das nicht gebracht.

Das ist allerdings noch nicht alles, weil es zum Lotto 6aus49 auch die zwei Zusatzlotterien: Spiel77 und Super6, gehören. Vor 5 Jahren, in der Lottowoche 13-16.07.2011, spielten die beiden Zusatzlotterien noch 31.075.212,50 € ein. Die letzte Woche 22-25.07.2015 spülte in die Kasse nur 25.027.098,25 €. Also ein Minus von rund 6 Mio. Euro!

Und auch aus dem Forum der Lottostrategen gibt es keine "guten" Nachrichten:

@Peter.K: "ich würde gern nach der Samstagsziehung am 30.05.2015
aus der Groß-TG / Systemchancen-TG aussteigen. Diesmal bitte OHNE Überredungsversuche"


@Golum: "auch ich möchte mich aus dieser TG nach der Ziehung am 27.06.2015 verabschieden."

@Liane: "nach der letzten Ziehung im Juli am MI, 27.07.2015 werde ich aus der Gross-TG austreten."

@lo-lue: "ich wollte sowieso mal tabula rasa bei meinen TG-Beteiligungen machen. Also ich steige auch zum 27.7. aus der TG aus."

@skodakeule: "ich steige dann auch mit dem letzten Spieltag 29.07.2015 aus der GT aus."

@Bernd: "Hallo Leute, bei der großen Ausstiegsflut macht eine Fortsetzung keinen Sinn mehr [...]
Somit wäre dies für MORGEN ( Mittwoch / 29.07.2015 ) dann die letzte Ziehung für ALLE [...]"


http://www.lotto-totostrategen.de/thread...7105#post127105

Diese TG hat ca. 7 Mio. Lottotipps als Anteile gespielt, keinen 5er + Zz. bzw. SZ geschweige denn einen 6er getroffen.


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
Heute, 00:52 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Seiten (33): « erste ... « vorherige 29 30 31 32 [33]
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Fragen und Antworten » Details über Euro-Jackpot



© 2004-2015 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Homepage Counter kostenlos

Weihnachtsmusik